Portal  •  Foren-Übersicht  •  Dokumentation  •  Suche  •  Mitglieder  •  Impressum
Aktuelle Zeit: Mo 22 Jan 2018, 1:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 10 Jan 2005, 0:15 
Offline
admin-c
admin-c
Benutzeravatar

Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Beiträge: 4261
Wohnort: Bad Vilbel
Laufwerkswechsel per Filebrowser des Movieplayers

Beim Movieplayer (Wiedergabe per VLC) hat man das Problem, dass man sich zwar mit dem Filebrowser durch die gesamte Struktur einer Partition hangeln, aber nicht auf eine andere Partition wecheln kann, um Filme die dort liegen auszuwählen.
Dazu müsste man die Einstellung des Startverzeichnisses von VLC ändern und das ist lästig.

Dieses Problem kann umgangen werden, wenn man Laufwerke oder Ordner in einem Ordner bereitstellt, so dass man sie über diesen Ordner ansprechen (auswählen) kann, ohne den Laufwerksbuchstaben benutzen zu müssen.

Dazu bietet Microsoft zwei Methoden.
Mit der ersten Methode werden komplette Partitionen in einem Ordner zur Verfügung gestellt, mit der zweiten Methode sind es Ordner (inkl. Unterordner), die in einem anderen Ordner zur Verfügung gestellt werden. Wobei es bei Methode Zwei auch die Hauptverzeichnisse einer Partition sein können, so dass der Unterschied zur ersten Methode nicht mehr groß ist.
Für die Meisten ist vermutlich Methode Zwei praktischer, interessant sind aber Beide, da sie Beide Möglichkeiten bieten, die über die Verwendung mit dem Movieplayer weit hinaus gehen.

Da es sich um Operationen an den Datenträgern oder zumindest an Euren Datenordnern handelt, lasst bitte entsprechende Vorsicht walten, aber im Prinzip sind beide Methoden sehr leicht zu handhaben.

Grundvoraussetztung ist, dass mindestens ein Laufwerk/Partition mit NTFS formatiert ist.

Grünes ist Systemabhängig bzw. wahlfrei und Blaues ist statisch.

Zu Risiken und Nebenwirkungen, fragt Euren Administrator.


Methode 1

Betriebssystem: 2000, XP und 2003.

Es kann gut sein, dass diese Funktion nur bei Professional und Server Versionen zur Verfügung steht. Mit XP Home geht es aber z.B. auch.

In einer mit NTFS formatierten Partition erzeugt man einen leeren Ordner, wir nenne ihn mal root und legen ihn auf D:\ an, das ist aber wahlfrei.
In diesem Ordner erstellt man wiederum je einen leeren Ordner für jedes Laufwerk auf das VLC zugreifen können soll.
Es empfielt sich die Ordner auf der Partition zu erstellen, auf der die meisten abzuspielenden Filme liegen, dann hat man später mit der Fernbedienung weniger zu Navigieren.

Als Namen für die Unterordner habe ich die Namen meiner Laufwerke gewählt, also System, Daten und Backup, aber auch das ist wahlfrei.

Dann [Start] -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> [-] Datenspeicher -> Datenträgerverwaltung
Im rechten, oberen Fenster werden alle Partitionen mit ihren Namen und ihren Laufwerksbuchstaben angezeigt.


Dort mit der rechten Maustaste auf ein Laufwerk klicken -> Laufwerksbuchstaben und -pfade ändern... -> [Hinzufügen...] -> (x) In folgendem leeren NTFS-Ordner bereitstellen: -> [Durchsuchen...]
Zu D:\root\system durchklicken und [OK]
Das war's für Partition C:. Das gleiche kann nach Belieben noch für die übrigen Partitionen gemacht werden.
Wenn alle Partitionen bearbeitet sind, dann einfach die Computerverwaltung schließen.

Im Arbeitsplatz findet man jetzt unter D:\root statt der drei Ordner drei Laufwerkssymbole die sich öffnen lassen, wie "richtige" Laufwerke auch.

Man beachte bitte, dass es sich jetzt bei D:\root\system\Programme\JtG und C:\Programme\JtG um ein und die selben Daten handelt und nicht etwa nur um Verknüpfungen. Seit also mit den neuen Laufwerken genauso vorsichtig, wie mit den Alten, es sind einfach die Selben, sie haben nur einen zusätzlichen Namen, bzw. Pfad.

In der dbox muss jetzt bei [dbox] -> Hauptmenü -> Einstellungen -> Movieplayer -> Verzeichnis (VLC) ein geeignetes Verzeichnis eingetragen werden. Hier sind Schrägstriche "/" anstelle von umgekehrten Schrägstrichen "\" zu verwenden.
Wenn nur selten auf andere Laufwerke zugegriffen werden soll, dann eignet sich D:/fast_alle_meine_filme.
Wenn mal das eine Laufwerk und mal das Andere gleichermaßen interessant ist, dann eignet sich D:/root.

Hier geht es nur darum, dass man sich möglichst viel Navigation erspart. Wichtig ist aber, dass der Eintrag auf das Laufwerk verweist, auf dem der Ordner root liegt, sonst klappt es mit dem Laufwerkswechsel nicht.

Bei der Wiedergabe per [dbox] -> Hauptmenü -> Movieplayer -> Wiedergabe per VLC
startet der Filebrowser für VLC im zuvor definierten Verzeichnis. Mit Links/Rechts/Rauf und Runter kann man wie gewohnt durch die Ordnerstruktur navigieren. Der neue Ordner root macht da keine Ausnahme, er verhält sich wie jeder andere Ordner, nur dass er eben die Daten und deren Struktur aller beteiligten Partitionen anbietet.

Ausprobieren sagt da mehr als Worte, es ist von der Benutzung her selbsterklärend.

Diese Anleitung entstand auf Anregung DrStoneds und auf Basis des Microsoftartikels
SO WIRD'S GEMACHT: Bereitstellen eines Datenträgers in einem NTFS-Ordner in Windows 2000


Methode 2

Auch wenn es sich bei dieser Methode um Microsoft-Boardmittel handelt, ist der Zugriff darauf nicht mit der Defaultinstallation möglich, es gibt aber ein einfach zu bedienendes Tools, mit dem die gewünschten Verknüpfungen erstellt werden können.
Bei sysinternals kann man sich einfach dieses wunderbare, winzige Tool namens Junction downloaden.

Geeinete Betriebssysteme sind NT, 2000, XP und 2003. Eventuell sind aktuelle Servicepacks erforderlich.
Voraussetzung ist, dass die Verzeichnisse, die als Verknüpfung dienen sollen auf einer NTFS-formatierten Partition liegen, die Verzeichnisse auf denen die Daten tatsächlich liegen, können auch FAT32 formatiert sein.
Mit junction können also Verzeichnisse mit anderen Verzeichnissen verknüpft werden.
Man erhält dadurch ein Verzeichnis in dem scheinbar Alles liegt, was eigentlich in einem Anderen liegt, selbst wenn sich das auf einer anderen Partition befindet.
Man bekommt davon nichts mit und was noch wichtiger ist, VLC merkt es auch nicht.

Man hat beispielsweise seine Filme auf D:\Aufnahmen\MPGs liegen und das VLC-Startverzeichnis in der dbox verweist praktischerweise auf diesen Ordner.
Darüber hinaus hat man aber auch Welche in E:\Filme liegen, die normalerweise so nicht von VLC erreichbar sind.
Man kann dann in D:\Aufnahmen\MPGs einen leeren Unterordner namens Weitere erstellen und diesen mit E:\Filme verknüpfen.

Dazu öffnet man eine Eingabeaufforderung [Start] -> Programme -> Zubehör -> Eingabeaufforderung
und wechselt in das Verzeichnis in dem die junction.exe liegt.
Das geht sinngemäß so:
C:\Windows>D: [Enter]
D:\>cd \tools [Enter]
D:\Tools>cd Junction [Enter]
D:\Tools\Junction>

Dann gibt man folgenden Befehl ein:
junction D:\Aufnahmen\MPGs\Weitere E:\Filme
Also zuerst den Ordner, der die Verknüpfung darstellen soll, gefolgt von dem Ordner, der die Daten enthält.

Die Erfolgsmeldung sieht dann in etwa so aus:
...
Created: D:\Aufnahmen\MPGs\Weitere
Targetted at: E:\Filme


Der Unterordner Weitere wird dabei von junction erstellt, falls er nicht schon vorhanden war. Vorhandene Ordner, die als Verknüpfung dienen sollen müssen leer sein, sonst verweigert junction die Erstellung einer Verknüpfung.
Möchte man diese Verknüpfung wieder löschen, benutzt man folgende Syntax:
junction -d D:\Aufnahmen\MPGs\Weitere
Dabei wird auch der Unterordner Weitere gelöscht, aber natürlich nicht der Inhalt des Ordners mit dem er verknüpft war.

Man kann bei Bedarf natürlich auch mehr als nur eine solche Verknüpfung erstellen, aber Jede erfordert einen eigenen Unterordner.
junction D:\Aufnahmen\MPGs\Weitere E:\Filme
junction D:\Aufnahmen\MPGs\Andere F:\Aufnahmen
junction D:\Aufnahmen\MPGs\Diverse G:\MPEGs
junction D:\Aufnahmen\MPGs\Sonstige H:\MPEGs

Für den Fall, dass der echte Ordner oder der Verknüpfungsordner einen Namen mit Leerzeichen hat, muss der jeweilige Pfad\Ordnername in Anführungszeichen zu setzen.
Beispiel:
junction "D:\Meine Aufnahmen\Meine MPGs\Weitere Filme" "E:\Noch mehr Filme"

Man beachte bitte, dass es sich jetzt bei D:\Aufnahmen\MPGs\Weitere und E:\Filme um ein und die selben Daten handelt und nicht etwa nur um Verknüpfungen. Seit also mit dem Inhalt des neuen Ordners genauso vorsichtig, wie mit dem des Alten, es sind einfach die selben Dateien, sie haben nur einen zusätzlichen Pfad.

Bei Unsicherheiten bei Methode Zwei, verwendet zunächst Ordner mit unwichtigen Inhalt oder Kopien von Ordnern, dann kann man weniger kaputt machen.

Wenn man sorgfältig vorgeht, sollte eigentlich kein Risiko vorhanden sein, aber Vorsicht ist immer besser als Nachtschicht.

Euer JtG-Team

_________________
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R


Zuletzt geändert von Pedant am Di 11 Jan 2005, 13:50, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de