DBoxZeit Tool (Windows)

DBoxZeit, JtG Migrator etc.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4269
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

DBoxZeit Tool (Windows)

#1 Beitrag von Pedant » Fr 16 Jan 2004, 16:27

Hallo,

hier ist ein Tool mit dem man die Uhrzeit und das Datum aus der DBox lesen und in den PC schreiben kann.
Darüber hinaus kann bei Bedarf, dabei die PC-Zeit um bis zu +/- 60 Sekunden verschoben werden.

Gedacht ist das Tool für Alle, die an ihrem Aufnahmerechner keine Internet-Verbindung haben, um mit Zeitservern zu synchronisieren oder trotzdem lieber offline arbeiten.

Man kann das Tool direkt ausführen oder über den Taskplaner regelmäßig laufen lassen.
Es kann aber auch bei Jack als Usertimer eingerichtet werden und dann bei Bedarf manuell über "Box Control" oder zeitgesteuert als Timer (Timerart=Usertimer) einmalig oder als Dauertimer, ausgeführt werden.
Seit JtG 0.7.3 gibt es auch die Option "Timer vor Aufnahme". Damit kann der Betrieb leicht automatisiert werden. Die PC-Uhr wird dann kurz vor jeder Timeraufnahme neu gestellt.

Diskutiert wurde das Thema u.A. auch schon unter:
http://www.jackthegrabber.de/viewtopic.php?t=755

Kernstücke des Tools sind:

der dbox-Webserver (im Image enthalten).
Mit ihm wird Datum und Uhrzeit abgefragt
http://dbox/control/getdate
http://dbox/control/gettime

und die geniale GNU-Software wget (Dank an die Authoren)
WGET:
Info
http://www.gnu.org/software/wget/wget.html

Mit WGet kann man http-Abfragen in einer Datei speichern.
Über diesen Weg wertet das Tool die Zeitangaben der dbox aus.

Die dbox liefert über die genannte Routine, nicht zwangsläufig die Zeit, die die dbox im Display anzeigt. Ob die ermittelte Zeit im Sommer schon auf Sommerzeit korrigiert ist und ob es überhaupt MEZ (MESZ) ist, hängt vom verwendeten Image ab und bei Sat-Empfang auch möglicherweise vom gewählten Sender.
Korrekturwerte für Zeitzone und Sommerzeit, können bei Bedarf im Tool definiert werden.

Wer will kann's mal ausprobieren.
Das Tool läuft nur unter Windows 2000, XP, 2003, Vista und Win 7, 32 und 64 bit

Zu finden ist es unter Downloads.

Gruß Frank
Zuletzt geändert von Pedant am Fr 08 Jun 2007, 16:48, insgesamt 10-mal geändert.
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Benutzeravatar
Dusty
Site Sponsor
Site Sponsor
Beiträge: 1249
Registriert: Di 04 Nov 2003, 17:42

#2 Beitrag von Dusty » Fr 16 Jan 2004, 16:58

Hallo Pedant,

lese ich richtig, du hast das Problem mit der Zeitumstellung schon gemacht?
Ging aber schnell. :-)
Da das alte Programm klaglos und zu meiner vollsten Zufriedenheit läuft, kann ich es jedem nur empfehlen. Erschreckend, wie falsch die PC-Uhr geht.
bye Dusty

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4269
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Pedant » Fr 16 Jan 2004, 17:29

Hallo Dusty,

die Zeitumstellung ist immer am letzen Sonntag im März und im Oktober.
Das frage ich jetzt mit ab (rechne ich aus) und rechne die Zeit für Sommer gegebenenfalls aus.
Die Ausgabe habe ich auch modifiziert und ein logfile eingeführt.
Die Fehlerabfragen sind weiter ergänzt.

Was der Begriff "quarzgenau" für eine Bedeutung beim PC hat ist mir auch schleierhaft oder zählt der nur die ~50Hz vom E-Werk?

Danke für die Reklame, gib bitte auch mal Rückmeldung falls Dir bei der neuen Version was auffällt.

Gruß Frank
Zuletzt geändert von Pedant am Sa 14 Feb 2004, 14:36, insgesamt 1-mal geändert.
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Benutzeravatar
Dusty
Site Sponsor
Site Sponsor
Beiträge: 1249
Registriert: Di 04 Nov 2003, 17:42

#4 Beitrag von Dusty » Sa 17 Jan 2004, 12:01

Mach ich doch glatt. :-)
bye Dusty

Benutzeravatar
Dusty
Site Sponsor
Site Sponsor
Beiträge: 1249
Registriert: Di 04 Nov 2003, 17:42

#5 Beitrag von Dusty » Sa 17 Jan 2004, 19:29

Hallo Pedant,

ich bekomme die Zeit nicht korriegiert. Erst sagt es was von Syntaxerror wenn 20 eingebe. Dann ohne diesem Zusatz wird mir gesagt, der Timer sei schon aktiv.
Es klappt nur, wenn ich ihn per Hand aufrufe, also nicht aus JtG heraus.
Im Usertimer steht er unter Programm und die 20 in Argumente.
bye Dusty

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4269
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Pedant » Sa 17 Jan 2004, 21:22

Hallo Dusty,
ich bekomme die Zeit nicht korriegiert. Erst sagt es was von Syntaxerror wenn 20 eingebe. Dann ohne diesem Zusatz wird mir gesagt, der Timer sei schon aktiv.
Es klappt nur, wenn ich ihn per Hand aufrufe, also nicht aus JtG heraus.
Im Usertimer steht er unter Programm und die 20 in Argumente.
die Art wie Du Jack als User_Timer eingetragen hast ist in Ordnung, auch die 20 als Argument ist okay.
Wenn Dir Jack sagt, der Timer wäre noch aktiv, dann kannst Du bei "Box Control" mal auf das entsprechende [Stop] drücken. Dann sollte der Timer beendet werden, auch wenn er mit einer Fehlermeldung hing und auf Eingabe wartete.
Hartnäckige Fälle über den Taskmanager abschießen (cmd.exe).

Das eigentliche Problem habe ich jetzt gefunden und umgangen.

Jack hat mit Batchdateien oder den Usertimern generell ein Problem. Als Arbeitsverzeichnis für diese externen Programme wird das Installations-Verzeichnis von Jack genommen und nicht das Verzeichnis in dem das auszuführende Programm liegt. Aber irgendwie macht das Jack auch nicht immer und was noch komischer ist, nicht für alle Bereiche.
Ich werde das mal bei Levi ansprechen.

Da mir das schon mal aufgefallen war, hatte ich die Variable tool_pfad eingeführt, weil die wget.exe sonst nicht gefunden wäre, alles Andere lief eigentlich auch so, aber wie Du gemerkt hast, lief es nicht immer.
Kurzum, ich habe jetzt tool_pfad für alle Dateizugriffe innerhalb der Batch eingesetzt und das Problem damit umgangen.

Schau mal in C:\Programe\JtG\ dort müssten jetzt auf Grund des Fehlers, sechs .tmp-Dateien und eine log.txt sein. Die kannst Du gerne löschen, stören aber auch nicht.

Lade Dir DBoxZeit bitte nochmal runter, das ist jetzt die überarbeitete Fassung (1.1.1)

Gruß Frank und danke für's Testen.
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4269
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Pedant » Sa 17 Jan 2004, 23:27

Hallo Dusty,

zwischenzeitlich hatte ich die Ver. 1.1.1 online, mit den erwähnten Änderungen, hatte aber noch einen kleinen Fehler drin, wodurch doch wieder Temp-Dateien in C:\Programme\JtG\ abgelegt wurden.

Die Korrektur ist jetzt online (Ver. 1.1.2), damit sollte das Problem beseitigt sein.

Gruß Frank
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Benutzeravatar
Dusty
Site Sponsor
Site Sponsor
Beiträge: 1249
Registriert: Di 04 Nov 2003, 17:42

#8 Beitrag von Dusty » So 18 Jan 2004, 13:34

Hallo Frank,

jetzt klappt es. :-)
Habe bisher noch keine Probleme gefunden. Dank des +20 konnte ich letzte Nacht auch einen netten Film aufnehmen, der in JtGs Timer stand, und der Anfang war vollständig. Dafür fehlen die letzten Sekunden im Abspann. :-|
Normalerweise sind die Filme jedoch eher fertig, als sie im EPG stehen. Ausgerechnet Forever Young wurde überpünktlich beendet.
Man kann nicht alles haben. :-)
Ich bin zumindest schon einmal froh über JtG einen Filme aufgenommen zu haben, ohne ein Problem damit zu bekommen. Nutze dabei wieder die Wingrabengine und Gags Tools. Das scheint jetzt auch richtig zu funktionieren.
Jetzt wäre es nur noch schön, wenn JtG die Box hochfahren könnte, wenn eine Aufnahme ansteht. Aber das ist sicher kein Thema für hier. :-)
bye Dusty

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4269
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Pedant » Mo 19 Jan 2004, 20:51

Hallo Dusty,

schön zu hören, dass es läuft, auch wenn es diesmal am Ende zu knapp war.

Die Box läßt sich nicht von außen anschalten. Man kann nur von außen einen Timer in der Box setzten, solange sie noch an ist und dann abschalten. Dann schaltet sich die Box bei Timerbeginn selbst wieder an.

Gruß Frank
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4269
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

Sommerzeit-Formel

#10 Beitrag von Pedant » Mo 19 Jan 2004, 21:28

Thema des Beitrags:
Herleitung einer Formel zur Ermittlung der Sommerzeit anhand von Datum und Uhrzeit laut MEZ. Das eigentliche Ergebnis, also die Formel ist grün dargestellt.

Wann ist eigentlich Sommerzeit?
Die Umstellung erfolgt immer am letzten Sonntag in März und am letzten Sonntag im Oktober. Dafür gilt es in Abhängigkeit des aktuellen Jahres das jeweilige Datum zu berechnen.

Sommerzeitanfang:
Der März und der Oktober haben jeweils 31 Tage, somit ist der letzte Sonntag immer zwischen dem 25. und dem 31. Im Jahr 2000 war der Sommerzeitanfang am 26.03. Ein normales Kalenderjahr hat 365 Tage, das sind 52 Wochen und 1 Tag. Somit verschieben sich die Wochentage gegen das Datum um einen Tag pro Jahr. Der letzte Sonntag im März ist im Folgejahr 2001 nicht der 26. sondern der 25. Ein Schaltjahr hat 366 Tage, das sind 52 Wochen und 2 Tage. Im Schaltjahr verschieben sich die Wochentage um 2 Kalendertage. Basierend auf die Ausgangssituation von 2000 mit dem So., den 26.03., kann man für ein beliebiges späteres Jahr errechnen wieviele Jahr seit 2000 vergangen sind und für jedes Jahr einen Tag vom Datum abziehen. Darüber hinaus gilt es festzustellen wieviele Schaltjahr dabei sind und für jedes Schaltjahr muss dann einen weiterer Tag abgezogen werden.
Das gesuchte Datum würde sich so aber beliebig weit vor verschieben. Da wir uns nicht dafür interessieren wann unser Ausgangssonntag ist, sondern wann der letzte Sonntag vom März ist, dürfen wir nicht einfach die Summe der errechneten Tage abziehen. Zuerst müssen alle ganzen Wochen aus der Tagesanzahl raus gerechnet werden und dann nur der Rest der Tagesanzahl vom Datum abgezogen
werden. Falls das Datum dadurch kleiner als der 25. wird, dann müssen noch einmal 7 Tage hinzu gezählt werden. Dann ist es das Datum des letzten Sonntags im März.

Sommerzeitende:
Das Ende der Sommerzeit, also das Datum des letzten Sonntag im Oktober, ist recht leicht zu ermitteln, wenn das Datum des Sommerzeitanfangs schon bekannt ist. Es ist einfach 3 höher als das des Anfangs oder 4 kleiner, je nachdem was in den Intervall 25. bis 31. fällt. Die Sommerzeit ist, je nach Lage der Sonntage, entweder 210 oder 217 Tage, also 30 oder 31 Wochen lang. Es sind immer ganze Wochen, da sie von Sonntag bis Sonntag geht. Für das Datum ist aber relevant, dass die Monate nicht 28 Tage habe sondern 28 bis 31 Tage, also um 0 bis 3 Tage länger sind als 4 ganze Wochen. Beim Folgemonat ist das Datum der "gleichen" Wochentage also um 0 bis 3 Tage kleiner.
Für die Monate der Sommerzeit ergeben sich daraus insgesamt 18 Tage, die man abziehen müsste, da wir uns aber wieder für den Letzten Sonntag des Monats (Oktober) interessieren muss man den Sonntag nehmen, der nach Abzug der 18 Tage dann 3 oder 2 Wochen später liegt. Schaltjahre spielen hier keine Rolle, da der Schalttag immer in der Winterzeit liegt (29.02.).
Rechnerisch heißt das:
So. 26.(03.) - 18 Tage = So. 08.(10.)
So. 08.(10.) + 3 Wochen = So. 29.(10.)
In einem Schritt heißt das +3 Tage (-18 + 21 = +3) => So. 26.(03.) + 3 = So. 29.(10.).
Für den Fall das sich daraus ein Datum größer 31 ergibt, muss man einfach 7 Tage abziehen.

Wann ist ein Schaltjahr?
Dazu gibt es drei Regeln:
1. Alle Jahre die sich ohne Rest durch 4 teilen lassen sind ein Schaltjahr (2000, 2004, 2008 ...).
2. Alle Jahre die sich ohne Rest durch 100 teilen lassen sind ausnahmsweise kein Schaltjahr (2100, 2200, 2300 ...).
3. Alle Jahre die sich ohne Rest durch 400 teilen lassen sind dann doch wieder ein Schaltjahr (2000, 2400, 2800 ...)
Das Jahr 2000 war wegen 1. ein Schaltjahr, hätte wegen 2. keins sein sollen, war aber wegen 3. doch ein. Diese Ausnahme von der Ausnahme findet planmäßig alle 400 Jahre statt. Deswegen bietet er sich an vom Jahr 2000 an zu rechnen, genauso gut könnte man rechnerisch auch das Jahr 0 als Basis nehmen, das würde aber zu der Annahme verleiten, dass unser Kalender in den letzten 2000 Jahren schon nach diesen Regeln berechnet wurde, aber das ist falsch. Diese Regeln sind relativ neu, vor Allem im Bezug auf ihre praktische Anwendung, vorher wurde der Kalender mehrfach zu unregelmäßigen Zeiten um diverse Tage angepasst. Aber das nur nebenbei.

Wieviel Jahre und Schaltjahre sind z.B. im Jahr 2013 seit 2000 vergangen?
2013-2000=13; damit ergibt sich eine Verschiebung des Sonntags um 13 Kalendertage.
13/4=3,25; abgerundet sind das 3, somit liegen in diesen 13 Jahren 3 Schaltjahre für die jeweils ein weiterer Tag Verschiebung zu berechnen ist.
Verschiebung 13+3=16
Eine Verschiebung von jeweils 7 Tagen = 1 Woche ist rechnerisch zu missachten, da der Sonntag dann nicht mehr der letzte im Monat wäre. Also rechnen wir aus den Verschiebungstagen die ganzen Wochen raus.
16/7 = 2 Rest 2; die 2 Ganzen vergessen wir und behalten die 2 Rest.
Dann müssen wir vom 26. 2 Tage abziehen, das wäre der 24., da der 24. unterhalb des möglichen Intervalls 25.-31. liegt ist er zwar noch ein Sonntag, aber nicht mehr der letzte im März, der ist dann eine Woche später. Daraus folgt 24. + 7 Tage ist der Sonntag der 31.

Was passiert wann bei der Sommerzeit?
Die Sommerzeit ist die MEZ + 1 Stunde. Die Winterzeit ist MEZ. Praktisch heißt das, dass am Letzten Sonntag im März die Uhr um 2 Uhr (MEZ) auf 3 Uhr (MEZ+1) vorgestellt wird und am letzten Sonntag im Oktober um 3 Uhr (Sommerzeit=MEZ+1) auf 2 Uhr (MEZ) zurück gestellt wird.
Für das Jahr 2000 (26.03.-29.10.) heißt das:
Wenn laut MEZ "Jetzt" größer oder gleich "26.03.-2:00h" ist dann ist Sommerzeit.
Aber wenn laut MEZ "Jetzt" größer oder gleich "31.03.-2:00h" ist dann wieder Winterzeit.

Berechnung der Sommerzeitperiode für ein beliebiges Jahr genannt JAHR (bei
JAHR >= 2000)

Berechnung:
Anzahl_Jahre = JAHR-2000
Anzahl_Schaltjahre = abgerundet(Anzahl_Jahre/4) - abgerundet(Anzahl_Jahre/100) +
abgerundet(Anzahl_Jahre/400)
Verschiebung_brutto = Anzahl_Jahre + Anzahl_Schaltjahre
Verschiebung_netto = Verschiebung_brutto - (abgerundet(Verschiebung_brutto/7))*7
Anfangs_Tag = 26 - Verschiebung_netto
Wenn Anfangs_Tag < 25 dann Anfangs_Tag = Anfangs_Tag + 7
Ende_Tag = Anfangs_Tag + 3
Wenn Ende_Tag > 31 dann Ende_Tag = Ende_Tag - 7

Ergebnis:
Die Sommerzeit beginnt am Anfangs_Tag.März.JAHR
Die Sommerzeit endet am Ende_Tag.Oktober.JAHR

Prüfung auf Sommerzeit:
Man nehme das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit laut MEZ und zerlege es in einzelne Zahlen. Dann nehme man Anfang und Ende der Sommerzeit laut MEZ und zerlege es auch in einzelne Zahlen. Die jeweiligen Zahlen des Monats, des Tages und der Stunde sind relevant. Daraus basteln wir uns eine Vergleichszahl, indem wir sie zu einer sechsstellige Zahl zusammen fügen nach dem Muster: MMTThh. Wir betrachten als Beispiel wieder das Jahr 2000:
Sommerzeit Anfang 26.03. 02:00h => 032602
Winterzeit Anfang 29.10. 02:00h => 102902
Jetzt ist z.B. der 17.06. 14:12h => 061714
Vergleich: 061714 ist größer oder gleich 032602 und 061714 kleiner als 102902.
Daraus folgt, dass Jetzt in der Sommerzeit liegt.
Als Formel würde das so aussehen:
Anfang = 30000 + Anfangs_Tag * 1000 + 2
Ende = 100000 + Ende_Tag * 1000 + 2
Jetzt = (Monat von heute) * 10000 + (Tag von heute) * 1000 + (Stunde von Jetzt)
Sommer = falsch
Wenn Jetzt >= Anfang dann Sommer = wahr
Wenn Jetzt > Ende dann Sommer = falsch

Jetzt, Anfang und Ende muss zum Vergleich in MEZ betrachtet werden. Für den Fall, dass Sommerzeit ist, muss zu Jetzt eine Stunde hinzugefügt werden. Dabei kann sich ab 23:00 Uhr natürlich auch der Tag ändern und damit auch möglicherweise der Monat.

Gruß Frank
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Benutzeravatar
Dusty
Site Sponsor
Site Sponsor
Beiträge: 1249
Registriert: Di 04 Nov 2003, 17:42

#11 Beitrag von Dusty » Di 20 Jan 2004, 9:50

Hallo Pedant,

Respekt! Saubere Arbeit!
Deswegen bietet er sich an vom Jahr 2000 an zu rechnen, genauso gut könnte man rechnerisch auch das Jahr 0 als Basis nehmen, das würde aber zu der Annahme verleiten, dass unser Kalender in den letzten 2000 Jahren schon nach diesen Regeln berechnet wurde, aber das ist falsch.
Zumal es das Jahr NULL nicht gab. Die Christen haben gleich mit 1 Angefangen.
bye Dusty

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4269
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von Pedant » Di 20 Jan 2004, 13:33

Hallo Dusty,
Zumal es das Jahr NULL nicht gab. Die Christen haben gleich mit 1 Angefangen.
Die Null gab es im römischen Zahlensystem einfach nicht. Bei den Christen kommt vor dem Jahr 1 n.Chr. tatsächlich das Jahr 1 v.Chr.

Den Naturwissenschaftlern ist das aber zu doof. Die haben das Jahr 1 v.Chr. als Null definiert und rechnen dann das Jahr 500 v.Chr. als das Jahr "minus 499". Das macht zumindest die Mathematik leichter.

Gruß Frank
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Benutzeravatar
Pedant
admin-c
admin-c
Beiträge: 4269
Registriert: Mo 04 Aug 2003, 16:22
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

#13 Beitrag von Pedant » Di 20 Jan 2004, 19:23

Hallo,
habe mal eine neue Version (1.1.4) hochgeladen.
Läuft jetzt auch unter Windows 2000.
Für XP ändert sich, bis auf ein wenig Kosmetik nichts.
Gruß Frank
Sagem 1xi + HDD Kabel, JtG-Team Image v2.4.6 (19.12.2015), avia600vb028, ucode int., cam_01_02_105D
Coolstream Neo, FW 2.10
Win 10 Pro x64, E8400 3.0/1033, 4GB, WNDR3700v2 DD-WRT v24-sp2 (06/14/11) std
u-Grabber 0.2.7.6-> TS -> PX 0.91.0.08 -> IfoEdit 0.971 -> ImgBurn 2.5.0.0 -> DVD-R

Benutzeravatar
relaff
Serienhai
Serienhai
Beiträge: 397
Registriert: Di 02 Dez 2003, 18:08
Wohnort: Landsberg/Lech

#14 Beitrag von relaff » Di 20 Jan 2004, 21:32

@Pedant
Ist das die gleiche von vorgestern, nur ohne XP-Abfrage? Oder hat sich noch was geändert?
cu, relaff
** Signatur wegen Überlänge gelöscht **
*** Bitte warten - System startet neu***

Zenith
Einmal-Streamer
Einmal-Streamer
Beiträge: 13
Registriert: Di 30 Dez 2003, 18:44
Wohnort: Hzgt. Lauenburg

#15 Beitrag von Zenith » Di 20 Jan 2004, 21:51

Hallo,
ich habe bevor ich JTG zum streamen nutzte mit dem DBox Timer2 meine Aufnahmen (mehr schlecht als gut) gemacht. Daher habe ich immer noch über die Timerfunktion: Zeitsynchronisation die Möglichkeit, mit einem Klick auf das Programm die Rechneruhr mit der Box zu synchronisieren. Streamen tu ich ausschließlich nur mit JTG 0.7.0 und udrec und habe nicht eine versaute Aufnahme.
Gruß Zenith

Antworten