Dateien groesser 4GB muxxen

Nur ein Tool

Moderator: knut73

Antworten
Nachricht
Autor
freestep
Sammler
Sammler
Beiträge: 103
Registriert: Di 16 Mär 2004, 12:06
Wohnort: Rodgau
Kontaktdaten:

Dateien groesser 4GB muxxen

#1 Beitrag von freestep » Mo 01 Jan 2007, 12:19

Hallo,
ich hab neulich eine Film vom ZDF aufgenommen, der ohne Ton 4.3GB groß war. Wenn ich den nun mit Muxxi verarbeite, fehlen am Ende ein
paar Minuten. Die .VOB Dateien sind alle zusammen nicht größer als 4GB.
Warum geht das mit Muxxi nicht größer, ich könnte das ja dann hinterher schrinken und so auf DVD-R Größe bringen.
Oder hat jemand nen anderen Weg um zum Ziel zu kommen ?
dBox2 Nokia 2x, Kabel UnityMedia Hessen, Neutrino, jtg team Image 2008/Apr/19
TV-Browser, JTG 0.7.4c, mpeg2schnitt, muxxi, vlc, mpc

usul
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 62
Registriert: Mo 22 Nov 2004, 18:25

#2 Beitrag von usul » Mo 01 Jan 2007, 12:59

Ist irgendeine Partition auf deiner Festplatte in FAT32 formatiert?
(FAT32 hat eine maximale Dateigröße von 4GB)

cu
usul

freestep
Sammler
Sammler
Beiträge: 103
Registriert: Di 16 Mär 2004, 12:06
Wohnort: Rodgau
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von freestep » Mo 01 Jan 2007, 13:06

Muxxi erstellt doch 1GB grosse .vob Dateien. Davon aber nur 4 Stück und das wars dann. Also wenn der Film 4.3GB groß ist, dann sollte er 4mal 1GB große und eine 300MB große .vob Datei erstellen. Das hat mit der 4GB Grenze von Fat32 nix zu tun.
dBox2 Nokia 2x, Kabel UnityMedia Hessen, Neutrino, jtg team Image 2008/Apr/19
TV-Browser, JTG 0.7.4c, mpeg2schnitt, muxxi, vlc, mpc

Benutzeravatar
jmittelst
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11013
Registriert: So 16 Nov 2003, 13:42
Wohnort: Schildgen (Bergisch Gladbach)
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von jmittelst » Mo 01 Jan 2007, 13:16

Ähem... vorher muß Muxxi mit Hilfe von Mplex aber erstmal eine temporäre MPG erzeugen. Mit Fat32 gewinnt man da keinen Blumentopf.

cu
Jens
VU+ Ultimo 4k
VU+ Duo²
VU+ Solo²


[Zitat]Es gibt 2 Dinge, die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Beim Weltall bin ich mir aber nicht so sicher...[/Zitat]
Vorsicht! Lesen kann zu Bildung führen! Links, Suchfunktion, Wikis und Google deshalb nur mit Bedacht nutzen!

usul
Gelegenheits-Streamer
Gelegenheits-Streamer
Beiträge: 62
Registriert: Mo 22 Nov 2004, 18:25

#5 Beitrag von usul » Mo 01 Jan 2007, 15:41

FAT32 sollte man generell vermeiden wenn man Filme hat die roh über 4GB groß sind.
Es geht zwar auch mit FAT32 (Dann aber nicht mit MPLEX oder DVDAuthor), aber Spaß macht es nicht.

cu
usul

freestep
Sammler
Sammler
Beiträge: 103
Registriert: Di 16 Mär 2004, 12:06
Wohnort: Rodgau
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von freestep » Mo 01 Jan 2007, 16:04

jmittelst hat geschrieben:Ähem... vorher muß Muxxi mit Hilfe von Mplex aber erstmal eine temporäre MPG erzeugen. Mit Fat32 gewinnt man da keinen Blumentopf.
cu Jens


Ja Danke, das wars. Da hab ich doch jetzt überhaupt nicht dran gedacht, das der Temporär noch ne mpg erstellt. Habs gerade probiert mit einer NTFS Partition als Temp Ordner und geht.

Kann man Muxxi eigentlich dazu überreden, aus den mpg Dateien im Temp Ordner ne DVD Struktur zu generieren ?
Ich hab ab und an mal das Prob, das mit z.B. der Auswahlbildschirm mißlingt (zB Auswahlbereich am PC größer eingestellt, als der sichtbare Bereich am TV). Dann muss ich das ganze Projekt nochmal durchjagen, obwohl die .mpg ja noch im Temp Ordner liegen.
dBox2 Nokia 2x, Kabel UnityMedia Hessen, Neutrino, jtg team Image 2008/Apr/19
TV-Browser, JTG 0.7.4c, mpeg2schnitt, muxxi, vlc, mpc

Benutzeravatar
polo
Site Sponsor
Site Sponsor
Beiträge: 226
Registriert: Mo 31 Mai 2004, 15:33
Wohnort: Leopoldshöhe
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von polo » Mo 01 Jan 2007, 16:32

Muxxi kann meines wissens nur mpv,m2v,vpes dateien verarbeiten.Die temporäre Mpeg datei wird wenn du das unter den einstellungen nicht geändert hast nach dem erstellen der dvd gelöscht.


Gruß
Polo
Bild
Nokia Sat 2xI,JTG-Image fast immer aktueller Snap
Win 7, Phenom II X3 720

Antworten